Ronny Schwarz, Ofen- und Luftheizungsbaumeister
Ronny Schwarz, Ofen- und Luftheizungsbaumeister
Schwarz Ofenbau
Schwarz Ofenbau

Neubau

Neubau

Gunzenhausen 04/2011

 

Einblick in den Feuerraum von oben,

gut zu erkennen sind die gemauerten Züge des Grundofen,

ein klassischer Mittelsimsofen.

 

Heizleistung bis 4 kW.

Neubau 09/2011

im Auftrag einer befreundeten
Keramiker-Werkstatt.

Auf Nachfrage fertigt die Keramiker-Werkstatt
gern weitere Sonderformen.

Neubau
Windischhausen 10/2011


Gemauerter Grundofen,
verputzt, bemalt:
"Ich würde Dir ohne Bedenken,
eine Kachel aus meinem Ofen schenken."

Dichter Joachim Ringelnatz

6-7 kg Holz genügen,
um 12 Std. hinreichend behagliche Wärme
zu erzeugen.

Neubau

 

am Brombacher See 06/2011

 

gemauerter Grundofen

Design Ronny Schwarz

Neubau
in Wettelsheim

Herbst 2011

Der mit Lehm verputzte Kombiofen ist vom Flur aus zu beheizen und zeichnet sich durch einen 6m langen Heizgaszug aus.

Alle Bilder dieser Internetpräsentation sind Eigentum der Bauherren bzw. vom Verfasser.

Neubau
Die römische Kultur ist zurück an der Limesstraße!

Treuchtlingen, OT Graben 11/2011
Hypokaustenofen:
Große warme Oberfläche, keine Warmluftgitter, keine Zugerscheinung, keine Staubaufwirbelung, keine Schallübertragung

Schon in der Antike haben die Römer Hypokausten-Heizungen als effektive Fußboden- oder auch Wandheizungen in öffentliche Bäder und Landhäuser eingebaut.
 

Neubau

 

Treuchtlingen 12/2011

 

Der Grundofen hat eine aktive Hinterlüftung, um die Wärme der Ofenrückseite nutzbar zu machen, alle waagerechten Flächen sind mit einem handgeformten Cotto aus einer kleinen fränkischen Manufaktur belegt,
sie wurden mit Bienenwachs eingelassen und haben dadurch einen Fleckenschutz.

 

 

Neubau

Straubing, Niederbayern 02/2012


Gemauerter, verputzter Grundofen in zwei Räumen,
Küche: mit Koch- und Backfunktion,

Heizen  wahlweise auch vom Wohnzimmer aus möglich.

Beheizung einer Sitzbank,

die gleichzeitig heizungsunterstützend Warmwasser produziert.

Wohnzimmer:
Der Ofen ist mit einem italienischen Cotto belegt.

Neubau

 

Treuchtlingen 04/2012

 

Grundofen mit Wasserabsorptionstechnik,
vom Flur aus beheizbar.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein imposantes  Flammenspiel bei einer Feuerholzlänge von 50cm, kein Problem...

Neubau

 

Dettenheim 06/2012

 

Der Kundenwunsch:
Sanfte Rundungen an der Wandung des Ofens, starke Leistung.

Vor der Bauausführung hat die Beratung und Planung einen hohen Stellenwert.


Zur besseren Veranschaulichung ist im Rahmen der Planung durch Ronny zunächst eine Zeichnung als Skizze zu fertigen... 

Anbei die Berechnung zur erforderlichen Brennstoffmenge.

Beispielhaft zeigen diese Unterlagen aus der Meisterhand, wie die Vorgehensweise grundsätzlich ist:

  • Umfassende Beratung im Gespräch, Skizzen u.v.m.
  • Planung, Berechnung, Leistungsverzeichnis, Angebot
  • Auftrag
  • Bauausführung

Folgerichtig wurde gemäß der Planung mit dem Bau des Grundofens begonnen:

roh, unverputzt gemauert, vom Meister selbst.

Die Verbrennungsluft ist mit einer Zuführung von draußen hergestellt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der fein verputzte Kaminofen zeigt unverkennbar seine sanft gewellten Rundungen...
wie geplant, so gebaut.

Die satte Leistung des Ofens von 6 kW prägt wie gewünscht, seine Stärke als sichere Wärmequelle, egal wie hart der Winter auch wird...

 

Eins ist sicher, der nächste Winter kommt bestimmt.

 

Neubau Grundofen im Holzhaus

Ende 2012, Anfang 2013
 
Dieser Ofen vermag mit nur 14kg Brennholz pro Tag
zwei Stockwerke mit jeweils 70m² zu beheizen.
 

Neubau 10/2013


Landkreis WUG

Der Kachelofen ist seiner Zeit vorraus:

Der anspruchsvolle Schornsteinfegermeister beauftragte einen Grundofen mit geprüften Brennraum zu errichten.
Die äußere Form und innere funktionale Gestaltung der Rauchgasführung in Kombination mit der automatischen Verbrennungsluftsteuerung ermöglicht bereits jetzt, die erhöhten Anforderungen der 1. BImSchV ab 1. Januar 2015 einzuhalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Detail  ist die Wiederwendung der seit Jahrzehnten im Familienbesitz befindlichen grünfarbenen Keramik zu erkennen. Gerade diese Zusammenstellung zeigt die daraus erwachsenden Potenziale einer Kombination aus vorhandener, kostbarer, mit ihrem ideellen Wert behafteter Keramik neben neuen Baustoffen.

Neubau 08/2012

 

Holzingen bei Weißenburg

 

Dieser klassische Backofen verfügt über eine Backfläche von ca. 1m².

Neubau 10/2013

Der Backofen wurde im Märchenland bei Frau Holle abgebaut und durch den Brunnen nach Wettelsheim transportiert.
Die Kundschaft ist gut zufrieden, nur das ewige:
"... zieh uns heraus,
zieh uns heraus,
sonst verbrennen wir..."
haftet diesem Unikat noch an.
Besonders gut geraten Brot, Pizza, Kuchen, aber auch Schweinebraten, traditionell wird Obst ohne schädliche Zusatzstoffe durch Dörren bis in den Winter hinein konserviert.

Neubau Sommer 2018

 1, 2, 3, 4, Eckstein, nach den Eltern nun der Sohn, ein neuer Ofen ist entstanden.

Ein zweiter neuer Ofen erfreut den Bauherren...

Neubau 2019

Matereiallieferung in Windischhausen zu einem Neuaufbau eines Ofen.

Der fertig gestellte Ofen ist angefeuert.

 

Restaurierung

2017

Schöne Baustelle im Sommer 2017

Abbau des Ofens mit Dokumentation, Nummerierung.

Währenddessen und bis zur Fertigstellung:

Ein Spielofen für die Kinder nahe der Baustelle.

 

Spaß macht, was funktioniert.

Warten auf die Auferstehung: Fürchtet euch nicht...

Nummerierte wiederverwendungsfähige Einzelteile:

Neues Leben für die nächsten dreißig Jahre.

Im Wasserschloß, der schönen Baustelle, sollte nun 2019 ein zweiter Ofen neu hergerichtet werden.


Die systematische Arbeit nahm seinen Lauf in der üblichen Vorgehensweise: Zunächst einmal wurde der Bestand begutachtet, die Kacheln wurden nummeriert, der Ofen wurde in seine Teile zerlegt. Schrott wurde entsorgt.

Die Kacheln wurden gereinigt und ablegen.

Die Baustelle mit dem eingerüsteten Ofen.

Der neue Ofen wächst von unten nach oben.

Der Ofen kann nun wieder seiner Bestimmung gemäß, benutzt werden.

Im Sommer 2018

hatten der Fachhandwerker Josef Maget aus Beilngries und ich die Ehre, diesen wunderschönen Kachelofen zunächst einmal fachmännisch abzubauen.

 

Nachdem die einzelnen Kacheln nummeriert abgelegt und anschließend durch eine Spezialfirma gereinigt und restauriert wurden, konnte der Wiederaufbau  beginnen.

 

So entstand aus den einzelnen Kunstwerken, hier Nr. 8.4 nach der Logik des Meisters...

Der Ofen als Zierde - und nun wieder voll funktionstüchtig.

 

"Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile."

verkürztes Zitat Aristoteles (384 v.Chr.-322 v.Chr.)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir danken ihnen Baron, für diesen außergewöhnlich schönen Auftrag!

Restaurierung und Neubau im Frühjahr 2019

 

Ein vom Nachbarn zerlegter alter Kachelofen zieht um in sein neues Heim nach Weimersheim!

 

Erforderlich war eine Neuzulassung vom Schornsteinfeger für die Anbindung des im Wohnzimmer errichteten Kachelofens und dem zum Gesamtheizungssystem gehörigen neu errichtete Ofen in der Küche.

In der Küche erfolgt die Befeuerung des Gesamtheizungsssystems.

 

Hier ist der 'umgezogene' Kachelofen im Wohnzimmer zu sehen.

Einblick in den Feuerraum des zu errichtenden Ofens in der Küche.

Einblick vom Küchenraum zu dem Ofenteil, der die Gesamtanlage befeuert.

Restaurierung in Meinheim im Herbst 2012

Auf eine herbe Enttäuschung kam nach der richtigen Entscheidung bald große Freude auf!

Doch wie kam es dazu?

Der vom zuständigen Schornsteinfeger gesperrte
Kachelofen wurde nach der Auftragsvergabe an Ronny Schwarz von ihm professionell abgebaut.


Anschließend wurde der zerlegte Kachelofen in seinen Einzelteilen systematisch niedergelegt gesäubert, dokumentiert,bald darauf fachmännisch
mit neuem Innenleben ausgestattet, wieder aufgemauert und ohne Probleme zum Betrieb vom Schornsteinfegermeister zugelassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Beispiel für eine höchst ökologische Wiederverwendung vorhandener Baumaterialien - zum Vorteil für die Umwelt und den Bauherren gleichermaßen.

Restaurierung

 

Wettelsheim 08/2011

Auftrag:
Der verschlissene Dauerbrandofen soll restauriert werden,

Zustand vorher

Nach der Sanierung

VITA

Falls Sie meine angebotenen Dienstleistungen, in den Referenzen beispielhaft abgebildet anfordern, greifen Sie auf reichhaltige praktische Erfahrungen zurück.

 

Diese finden ihren Ursprung in meiner erfolgreich abgeschlossenen dreijährigen Lehrzeit in Potsdam mit anschließender Handwerkstätigkeit als Geselle im Land Brandenburg.

Eine spätere, 3 1/2-jährige Zeit der Wanderschaft führte mich zunächst durch Deutschland, insbesondere in den Schwarzwald, jedoch auch nach Ostwestfalen in die Werkstätten gestandener Kachelofen- und Luftheizungsbaumeister, z.B. zu Herrn Uffmann. In seinem Auftrag fertigte ich selbständig verschiedenste Kamine und Ofenanlagen. So konnte ich mein vorhandenes Wissen durch wechselnde Anforderungen im Ofen- und Luftheizungsbau festigen und ergänzen.

Die Zeit des reisenden Gesellen auf Wanderschaft führte mich zu verschiedenste Arbeitsstellen mit unterschiedlichsten Anforderungen durch viele Länder quer durch Europa, angefangen von Portugal bis nach Rumänien und weiter östlich zum Schwarzen Meer.

In Sibidu, Rumänien entstand in dieser Zeit unter meinem Zutun ein Zentrum der reisenden Gesellen.

Ich blicke auf meine Tätigkeit ganz praktischer Natur, wie der Beratungsleistungen im Auftrag des Deutschen Entwicklungsdienstes zugunsten des Flüchtlingscamps "Madi Okollo" in Uganda zurück. Dort konnte ich über ein halbes Jahr helfend tätig sein, um die vorhandenen Feuerstellen in ihrer Effizienz zu optimieren. Ziel war die Einsparung der lokal zu beschaffenden Brennstoffe unter gleichzeitiger Verbesserung der Abführung der Rauchgase, um so die Belastungen der Flüchtlinge im Camp nachhaltig zu mindern.

Die gesammelten reichhaltigen Erfahrungen im Ofen-, Kamin- und Luftheizungsbau fanden eine konsequente Ergänzung und Fortsetzung durch die von mir im Jahr 2010 erfolgreich abgeschlossene Meisterschule.
So verfüge ich über tiefgründige Kenntnisse und handwerkliche Fertigkeiten im Neubau und der Wartung der verschiedenen Ofenarten:
Grundofen, Holzbackofen, Kachelherd, Kachelofen, Kachelofenganzhausheizungen, Kamine, Kombiofen, Speicherkaminofen, Warmluftofen.
Gerade im Bau der Grundöfen sehe ich hier in der Region des Altmühltals mein Aufgabe und möchte mich zunächst darauf konzentrieren. Nachfolgender Text ist Wiki entnommen:
"Ein Grundofen ist ein Zimmerheizofen, bestehend aus einem Brennraum und nachgeschalteten keramischen Heizzügen.

Es gibt drei Varianten, die nach ihrer Speichermasse unterschieden werden: leichte, mittlere und schwere Bauart. Ein Grundofen ist ein Zeitbrandofen. Der Brennstoff, in der Regel Brennholz, wird in einer bestimmten Zeit abgebrannt und die im Abbrand entstehende Wärme im Schamottestein gespeichert, die nach und nach über die Oberfläche abgegeben wird. Die Nachheizzeit (Auflegen vom Brennstoff) liegt in der Regel bei acht, zwölf oder vierundzwanzig Stunden, je nach Wärmespeicherkapazität des Grundofens. Bei einer rostlosen Feuerung (je nach Konstruktion) kann nur Holz als Brennstoff verwendet werden.

Ein Grundofen ist meist verputzt oder mit Kacheln verkleidet. Die mit Kacheln verkleidete Version wird als Kachelgrundofen oder Grundkachelofen bezeichnet, beide Bezeichnungen sind gebräuchlich. Grundöfen werden heute meistens als Zusatzheizung neben einer modernen Heizungsanlage gebaut.

Seit einiger Zeit können Grundöfen auch mit einem Rauchgaswärmetauscher für die Warmwasserproduktion versehen werden. Dieser Wärmetauscher wird direkt über dem Feuerraum montiert und übernimmt die Funktion der keramischen Züge. Das so entstehende Warmwasser wird in einem Pufferspeicher zwischengelagert. So kann der Grundofen als Alleinheizung für das komplette Haus dienen..."

 

Gern gebe ich Ihnen Hinweise zu den spezifischen Besonderheiten der einzelnen Ofenarten. Ich bin mir sicher, gemeinsam finden wir Möglichkeiten zur Umsetzung Ihrer individuellen Bedürfnisse - zur effizienten, wie gleichermaßen formschön gestalteten Wärmequelle, die Ihr persönliches Wohnumfeld nachhaltig aufwertet.
So wird ihr Ofen, sei es ein restaurierter oder auch neu geschaffener, zum gelungenen Blickfang für den Betrachter und als Teil einer individuell gestalteten Innenarchitektur unterstreicht der nach Ihren Maßgaben geschaffene Ofen Ihre persönliche Note und Auffassung einer gehobenen Wohnkultur.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Ofen- und Luftheizungsbaumeister Ronny Schwarz

Anrufen

E-Mail

Anfahrt